NEU

Der DSV veröffentlicht „Leitfaden für olympisches und vorolympisches Windsurfen“

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) hat in enger Zusammenarbeit mit den Klassenvereinigungen German Windsurfing Association (GWA) und der Deutschen Windsurfing Vereinigung (DWSV) sowie dem DSV Ausschuss Wind- und Kitesurfen einen „Leitfaden für das olympische Windsurfen“ ausgearbeitet. Dieser wurde nun offiziell vom DSV veröffentlicht. Ab der Saison 2021 werden sich die Regattastrukturen in Deutschland dahingehend orientieren. Der Leitfaden soll als Hilfe für Landesverbände, Vereine, Eltern und Athleten dienen und eine Orientierung bieten.

An diesem Leitfaden orientieren sich auf nationaler Ebene auch die Regattastrukturen (DWC und Bundesliga; Techno Wind Foil One Design Material in den Jugendklassen U17 und U19, iQFOiL-Klasse bei den Senioren und U19). Erstmals gibt es damit in Deutschland eine ganz klare Roadmap für die Windsurfkarriere. Er dient  auch der Beantwortung der Frage nach dem passenden Material für Vereine und Nachwuchssurfer. Damit wird eine klare Orientierung für Landessegelverbände, Vereine, Eltern und Aktive gegeben. Es wird damit gerechnet, dass diese Bündelung der Kräfte aller Beteiligten und die klare Fokussierung auf Einheitsmaterial zu wesentlich größeren Teilnehmerfeldern im Nachwuchsbereich im Windsurfen führen wird.

Der Seglerverband Schleswig-Holstein (SVSH) ist bereits sehr aktiv in diesem Bereich. Unter der Leitung des neuen Landestrainers Vincent Langer wird ein schlagkräftiger Kader aufgebaut, der in ab der kommenden Saison im Techno Wind Foil- und iQFOil-Bereich für Furore sorgen soll.

 

Hier der Link zum Leitfaden