Spezielle Segeldisziplinen

Die speziellen Segeldisziplinen umfassen vor allem das Wind- und Kitesurfen. Aber auch das Strand- und RC-Segeln werden zu diesem Bereich gezählt.

Schleswig-Holstein bietet mit den einmaligen Küsten von Nord- und Ostsee sowie gut für das Windsurfen geeigneten Seen hervorragende Bedingungen für Wassersportler. Der SVSH versteht sich als Interessenvertretung der Wassersportler im Land. So setzt er sich dafür ein, dass im Zuge der Natura2000 Problematik und der damit entstandenen FFH Gebiete, Windsurfen und Kitesurfen nach wie vor in Schleswig-Holstein möglichst uneingeschränkt möglich ist. Eine Lobbyarbeit des Verbandes, die selten Erwähnung findet, ohne die der Wassersport jedoch heute sicherlich in eingeschränkterer Form betrieben werden müsste.

Die Bedeutung der speziellen Segeldisziplinen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. So werden bei den Youth Olympic Games (YOG) vier von fünf Segelmedaillen im Wind- und Kitesurfen vergeben. Außerdem wird immer stärker erkannt, dass diese Segeldisziplinen das Potenzial haben, Menschen für den Wassersport zu begeistern.