NEU

Die Seglerjugend hat ihr neues Schlauchboot übernommen

Die Seglerjugend hat pünktlich zum Saisonstart ihr neues Tornado 5.4 Schlauchboot in den Einsatz genommn.

Nachdem unser altes Boot im vergangenen Jahr nach jahrelangem Einsatz im Leistungssport und später bei uns in der Seglerjugend mit zunehmenden Motorstandzeiten und Schlauchschaden nicht mehr einsatzfähig war, mussten wir uns um eine Alternative bemühen. Da wir neben der regelmäßigen Regattabetreuung und zahlreichen Trainingslagern auch unser Angebot im Jollenbereich ausweiten wollen, war  klar, dass wir um die Ersatzinvestition in ein neues Schlauchboot nicht umher kamen.

Pünktlich zur ersten Regattabetreuung des Jahres wurde uns nun das neue Tornado übergeben, sodass wir jetzt mit besten Voraussetzungen in die neue Saison starten können. In einem auffälligen orange wird unser Boot nun wieder über die ganze Saison auf zahlreichen Regatten, Trainingslagern und anderen Veranstaltungen zu sehen sein und ist auch schon nahezu jedes Wochenende verplant. Auf dem Ratzeburger See zeigten sich am vergangenen Wochenende bereits die Vorzüge des geräumigeren, zuverlässigen und besser ausgestatteten Bootes. Sowohl die Trainer als auch die betreuten Kinder waren begeistert.

Möglich war uns die Finanzierung nur durch Unterstützung zahlreicher Beteiligter. Dabei ist neben dem Segler-Verband Schleswig-Holstein, der die Investition in die Jugend von Anfang an unterstütze, vor allem auch der Landessportverband Schleswig-Holstein zu benennen. Dieser finanzierte die Anschaffung des Bootes zu großen Teilen. Ebenfalls wurde uns durch das Gewinnsparen der Förde Sparkasse Geld für die Anschaffung bereitgestellt. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen bedanken, die uns finanziell oder durch ihr Engagement unterstützt haben, unsere Angebote auf hohem Niveau aufrecht zu erhalten und freuen uns auf viele tolle Stunden mit unserem neuen Arbeitsgerät.