NEU

Ein Bericht der offenen Segelfreizeit des HYC

Im Rahmen des Förderkonzeptes vom Jugendseglerausschuss wurde die diesjährige offene Segelfreizeit vom Heikendorfer Yacht Club gefördert. Wir freuen uns, dass allein hier rund 20 Kinder einen Teil ihrer Ferien auf dem Wasser verbringen konnten!

Hier der offizielle Bericht vom HYC:
In der ersten Ferienwoche (ab dem 23.7.17) fand wieder unsere beliebte Segelfreizeit statt.
Am Sonntag, 23.07. kamen die kleinen Urlauber und enterten das Feuerschiff für eine Woche. Als die Kammern aufgeteilt waren ging es mit dem Fördedampfer ins Kino nach Kiel. Wieder zurück beim Feuerschiff gab es noch viel zu erzählen, aber spät in der Nacht kehrte dann doch Ruhe ein. Am Montag ging es dann los mit dem Training. Die Kinder wurden, ihren Fähigkeiten entsprechend, in Gruppen aufgeteilt. Dann ging es aufs Wasser um div. Segeltechniken zu verbessern oder zu erlernen. Die Jüngsten aus unserem Segelkurs bekamen zuerst in einigen Theoriestunden die nötigen Kenntnisse für das Segeln vermittelt und gingen dann auch mit praktischen Übungen aufs Wasser. Da waren erst einmal Bootsgewöhnung und Spaß angesagt. Die ganze Woche wurde trainiert und trainiert. Die Erfolge waren am Ende der Woche deutlich sichtbar. Die Anfänger konnten in der Heikendorfer Bucht einen Opti allein segeln, ein toller Erfolg. Am Freitag gab es dann einen ganz entspannten Tag. Am Vormittag wanderten wir nach Laboe in die Meerwasserschwimmhalle und am Nachmittag veranstalteten wir unser Sommerfest. Die Seglerinnen und Segler unserer Jungendgruppe richteten eine Spaß-Regatta für ihre Eltern aus. Bei ordentlichem Wind war das für so manches Elternteil eine Herausforderung. Aber es hat allen Spaß gemacht. Als Erster kam Stefan Schwarz ins Ziel und wurde gebührend empfangen. Nach der Elternregatta grillten wir und für die Kinder gab es noch einige Spaßeinheiten auf dem Wasser. Eine gelungene Woche die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!