NEU

Jugendpreisträger 2019

drei junge Ehrenamtler wurden 2020 geehrt

Monja Fock, Möltenorter Seglerkameradschaft

Monja ist zu uns im Jahr 2017 als FSJlerin gekommen und hat sich im Rahmen ihrer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen im Verein engagiert. Sie hat neue Projekte durchgeführt und sich sehr gut integriert. Nach der Beendigung des Jahres hat sie weitere Aufgaben innerhalb des Vereins übernommen und kümmert sich in ihrer Freizeit um die Boote, unterstützt die Jugendlichen bei der Pflege der Boote und die Trainer in der Saison bei den Trainings. In der Woche verbringt sie mindestens drei Abende beim Verein und an verschiedenen Wochenenden begleitet sie die Kinder zu Regatten. Alle diese Tätigkeiten übt sie ehrenamtlich und sehr zuverlässig aus. Im Jahr 2020 wird sie sich für eine Tätigkeit im Gesamtvorstand des Vereins zur Wahl stellen. Wir halten ihr Engagement für anerkennungswert und schlagen sie sehr gern für den Jugendpreis vor.

Niklas Schubert, Kieler Yacht-Club

Niklas Schubert engagiert sich seit über drei Jahren in der Vorstandsarbeit der Kieler Yacht-Schule (KYS), zunächst als Bootswart, dann als Obmann und seit einem Jahr als Leiter der KYS.

Da die KYS von den Jugendlichen weitgehend selbst verwaltet wird, kommt auf die verantwortlichen Jugendlichen ein Höchstmaß an ehrenamtlicher Arbeit zu. Niklas Schubert hat in vorbildlicher und in beispielgebender Weise diese Aufgaben in den letzten drei Jahren für die Kieler Yachtschule im Kieler Yacht-Club (KYC) ausgeführt und dabei viele herausragende Projekte umgesetzt.

Zu seinen besonders erwähnenswerten Projekten gehören die komplette Organisation von zwei großen Segelreisen inklusive Regatta Teilnahme mit der SY ZUKUNFT IV.

2018 war dies das Round Gotland Race in Schweden und in diesem Jahr die Teilnahme an dem Fastnet Race in England.

Zudem hat er maßgeblich an dem sehr erfolgreichen Projekt Junioren Segel Liga mitgearbeitet. Durch dieses Projekt sind dem KYC viele Jugendliche, die ansonsten den Segelsport aufgegeben hätten, erhalten geblieben.

Zu seinen wesentlichen Verantwortlichkeiten als Leiter des Kieler Yachtschule gehört zusätzlich auch die Budgetverwaltung.

Auf überregionalen Veranstaltungen vertritt Niklas Schubert regelmäßig den KYC und die KYS, z.B. in diesem Jahr wieder auf dem Bremer Hochseesegler-Abend.

Innerhalb der Yachtschule ist es sein Bestreben, den jungen Seglerinnen und Seglern frühzeitig ein Verantwortungsbewusstsein zu vermitteln, indem er gezielt verantwortungsvolle Zuständigkeiten für die einzelnen Bereiche (z.B. Bootswart) auf die jüngeren Mitglieder in der Yachtschule überträgt.

Die KYS bemüht sich auf seine Initiative hin auch um die Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Diese für den Kieler Yacht-Club sehr wertvollen Arbeiten wurden von Niklas Schubert zusätzlich in seiner Abiturzeit und jetzt während seines Studiums bewältigt.

Durch sein beispielgebendes Führungsverhalten, sein tadelloses Auftreten und seine modernen, smarten Aktivitäten gelingt es ihm in hervorragend Weise junge Menschen anzusprechen und für die Kieler Yachtschule und damit für den Segelsport zu gewinnen.

Lukas Östermann, Segler-Vereinigung Kiel

Lukas gehört in der Segler-Vereinigung Kiel zu den aktivsten Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit und unterstützt auch den Hauptverein. Seglerisch aufgewachsen ist er im Bordesholmer Seglerverein, inzwischen ist er in der SVK aktiv. Während seines FSJ im Jahr 2016/17 hat er eines der besten Jahresprojekte in der SVK durchgeführt: Er erstellte einen Trainingslehrfilm für die Anfängerausbildung, der auch heute noch als hervorragendes Hilfsmittel in der Segelausbildung genutzt wird. Lukas zeichnet sich vor allem durch seine Selbstständigkeit aus: Auf ihn ist stets Verlass und man muss sich nie Gedanken machen, dass etwas liegenbleibt. Wenn er einmal eine eigene Idee hat, wird diese auch umgesetzt. Besonders wichtig für die ehrenamtliche Arbeit ist, dass er Arbeit stets sieht und diese dann erledigt oder erledigen lässt. Auch unliebsame Büroarbeit und „Kannste mal eben“ übernimmt er gerne.