NEU

Landesjugendmeisterschaften 2020

fünf erfolgreiche Veranstaltungen im ganzen Land

An drei Wochenenden wurden im Spätsommer 2020 die Landesjugend- und -jüngstenmeisterschaften des SVSH ausgesegelt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen erklärten sich zwei Monate vor der ersten Veranstaltung fünf Vereine aus dem ganzen Bundesland bereit, die Regatten in den acht Bootsklassen auszurichten.

Den Einstieg organisierte der Kieler Yacht-Club mit der Ausrichtung der Landesjüngstenmeisterschaften der Opti A und B. Das Team um Jugendtrainer Kai Bertallot organisierte die Meisterschaft, die im Rahmen der Strander KÜZ Regatta stattfand. Bei anspruchsvollen Windbedingungen gingen 75 SeglerInnen im Feld der Opti A und 55 Jugendliche bei den Opti B an den Start. Das Rennen um den Titel des Landesjüngstenmeisters in Opti A entschied Morten Borchardt vom LYC vor Titus Rositzki (KYC) und Justus Loeck (FSC) für sich. Bei den Opti B dominierten die Mädels des Kieler Yacht-Clubs. Jonna Hausberg holte in der LJM-Wertung Gold, gefolgt von Marie Laudes und Luise Schmidt.

Die Optimisten segelten ihre Landesjüngstenmeister in der Kieler Bucht aus (Photo: C. Rositzki)

Am kommenden Wochenende standen drei LJM-Regatten in Flensburg, Eckernförde und Strande zeitgleich auf dem Programm. Beim Flensburger Segel-Club gingen die Laser 4.7 und Radial, sowie die 29er an die Startlinie. Nach guten Wettfahrten am Samstag war der Sonntag von sehr wenig Wind auf der Förde geprägt. Daher entschied sich die Wettfahrtleitung um Daniela Huber am frühen Mittag AP über A zu ziehen. Bei den nach Klassen getrennten Siegerehrungen wurden Christopher Schwall und Simon Schmidt vom KYC als Landesjugendmeister in der 29er-Klasse geehrt. Die Silbermedaillen gingen an das Team um Anna Barth und Alva Feilcke und den Bronzerang belegten Matti Balzereit und Lisander Zeiske. Im Feld der Laser Radial konnte sich der Lokalmatador Anton Loeck an die Spitze der LJM-Wertung setzen. Platz zwei belegte Ole Schweckendiek aus Kiel und den dritten Rang sicherte sich Magnus Borchardt. Aufgrund zu geringer Meldezahlen von schleswig-holsteinischen Laser 4.7-Seglern konnten in dieser Klasse keine Landesjugendmeister geehrt werden.

Landesjugendmeister im Feld der Laser Radial wurde Anton Loeck vom FSC (Photo: I. Buchholz)

 

Die Piraten-Seglerinnen und -Segler waren zur selben Zeit beim Yacht-Club Strande zu Gast und segelten ihre LJM im Rahmen des Strander Meetings. Unter der Leitung von Jan-Niklas Czekala gingen in Summe 37 Piraten in der Kieler Bucht an den Start. Wie in den Vorjahren zeigten sich bei den Piraten die Seglerinnen und Segler aus dem südwestlichen Teil des Landes sehr erfolgreich. Landesjugendmeister wurde Jonas Voß aus Wedel-Schulau mit Henri Neumann vor Fenna von Ohlen (SVI) mit Eike Lauszus und Lilly Neumann (BSV) mit Vivian Eckelmann.

Beim Segelclub Eckernförde kamen zeitgleich die 420er auf ihre Kosten. Nachdem das Feld der Klasse in den Vorjahren in Schleswig-Holstein stetig kleiner geworden war, gingen 2020 elf Teams aus den SVSH-Vereinen an den Start. Von diesen kamen fünf vom Plöner See (SRSV und PSV). Nach vier am Samstag auf der Eckernförder Bucht gesegelten Wettfahrten, war der Wind am Sonntag wie auch in Flensburg so schwach, dass keine weiteren Rennen gestartet werden konnten. Bei der Siegerehrung konnten in der LJM-Wertung Carolin Beckmann und Felicitas Jung vom Flensburger SC als Landesjugendmeisterinnen 2020 geehrt werden. Das in den Vorjahren im Teeny erfolgreiche Team Nik und Oke Nommensen platzierte sich auf dem Silberrang und die Bronzemedaille ging an Lucja-Nara Koll und Jesse Scholz.

Das Flensburger Team Carolin Beckmann und Felicitas Jung sind Landesjugendmeisterinnen im 420er

In der fünften und letzten Veranstaltung segelten die Teenys bei der Seglervereinigung Malente-Gremsmühlen ihre Landesjüngstenmeister aus. Unter der Leitung von Günther Heppes und seinem Team wurden am 19. und 20. September fünf Wettfahrten mit 19 Teams auf dem Kellersee gesegelt. In der Gesamt- und LJüM-Wertung ging der erste Platz an Matthies Faasch und Simon Dorloff von der SVMG. Den zweiten Platz belegte das Wedeler Team Jette Mischok und Juri Körting gefolgt von Johann Dorloff mit Mattes Bock-Müller aus Malente.

Die Landesjüngstenmeisterinnen und -meister in der Teeny-Klasse wurden bei der SVMG geehrt.

Ausschließlich für die Open Skiff-Klasse konnte in diesem Jahr keine Landesjüngstenmeisterschaft ausgerichtet werden. Nach Absprache mit der Klassenvereinigung wurde keine Möglichkeit gesehen, die erforderlichen zehn Seglerinnen und Segler aus Schleswig-Holstein an den Start zu bringen. Wir hoffen, in der kommenden Saison wieder eine Meisterschaft für diese Klasse veranstalten zu können.

Der Jugendseglerausschuss im Segler-Verband Schleswig-Holstein bedankt sich herzlich bei allen Ausrichtern für die kurzfristige Übernahme einzelner LJM-Regatten und die hervorragende Zusammenarbeit. Durch das große Engagement der Mitgliedsvereine war es möglich, in fast allen Jugendklassen Segeln zu ermöglichen.