NEU

Opti-Trainingslager der Seglerjugend

Abschluss einer aktiven Saison 2019

Zum zweiten Opti-Trainingslager der Saison in Borgwedel zog es im Oktober zahlreiche Seglerinnen und Segler aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen an die Schlei. Nachdem am ersten Abend alle Boote abgeladen und die Zimmer bezogen waren, kamen die 20 Jugendlichen und ihre sechs Betreuer zum ersten Abendessen zusammen. Nach einer Runde Fußball und dem Klassiker Werwolf ging der erste Abend zu Ende, bevor es am nächsten Morgen früh zu einer Laufeinheit nach Louisenlund ging. Nach dem Aufriggen der Boote wurde der Leichtwind am frühen Vormittag mit Bootsarbeit überbrückt. Als alle Boote ordentlich gebändselt und getrimmt waren, ging es zu einer gemeinsamen Regatta auf das Wasser. Dort machte sich das Trainerteam einen Eindruck vom Können und teilte die Gruppe in drei Trainingsgruppen für die kommenden drei Tage ein. Am Nachmittag ging es in den drei Gruppen auf das Wasser. Auf dem Trainingsprogramm standen bei leichtem Wind Manövertraining und Bootsgefühl.

Neben der Förderung des Seglernachwuchses wurde auch der Trainernachwuchs ausgebildet. Die drei Trainer wurden von drei Trainerassistenten unterstützt, die während des Trainingslagers Praxiserfahrung sammeln konnten. Neben der Unterstützung der Trainer leiteten sie auch einzelne Einheiten auf dem Wasser.

Von ihrer deutlich impulsiveren Seite zeigte sich die Schlei am Samstagvormittag. Über Nacht hatte der Wind weiter aufgefrischt, sodass Böen bis fünf Beaufort das Training anspruchsvoller gestalteten. Zudem war der Wasserstand durch den starken Wind deutlich angestiegen, sodass der Steg vor der Jugendherberge am Nachmittag vollständig überschwemmt war und das Slippen bei auflandigem Wind anspruchsvoller war. Trotz einiger Kenterungen schlugen sich die Opti-Seglerinnen und –Segler aber gut und auch an diesem Tag konnten zahlreiche Wasserstunden gesammelt werden. Nach einer längeren Erholungspause am Abend begab sich die Gruppe am Abend auf die Spuren des verschollenen Fischersjungen zur Nachtwanderung.

Am Sonntagnachmittag endete nach viereinhalb Tagen das Trainingslager. Gleichzeitig verabschiedet sich damit auch der Optibereich der Seglerjugend S-H in die Winterpause. Nach zahlreichen Regattabetreuungen, vier Trainingslagern und vielen regionalen Optitrainings in den Vereinen geht es nun an die Vorbereitungen für die kommende Saison.

Wir sehen uns spätestens im Frühjahr über Himmelfahrt wieder in Borgwedel!