NEU

Sail SVSH: Schleswig-Holsteiner Ostercamp 2019

Im Herbst nahm der Plan Gestalt an: unter der Leitung des Lübecker Yacht Clubs kamen der Flensburger Segel Club, Kieler Yacht Club, Wind und Welle, sowie der Seglerverband Schleswig Holstein zusammen. Den ganzen Winter über wurde geplant, um das erste Trainingscamp dieser Art in Schleswig-Holstein durchzuführen. 100 Kinder und 12 Trainer von allen Ausrichtern kamen für eine ganze Woche Training vor dem Osterwochenende in Glücksburg zusammen.

Als wir unsere Boote an der Flensburger Förde aufbauten, lachte wirklich die Sonne vom strahlend blauen Himmel und der Wind wehte stark. Diese wunderbaren Segelbedingungen blieben die ganze Woche, der Wind flaute über die Woche ab und Tag für Tag wurde es jeweils 1° wärmer.

Das Camp richtete sich sowohl an Optieinsteiger (ab ca. 8 Jahren), die bereits ihre erste Opti Regatta gemeistert haben, als auch an Regattasegler und Kadersportler. Die Segler wurden ihrem Segelkönnen entsprechend in Trainingsgruppen eingeteilt. Die größte Gruppe stellten die Optimisten mit Anfängern, Fortgeschrittenen, Einstiegskader und Leistungskader da. Natürlich durften auch die beliebten Jugendbootsklassen Open Bic, Laser und 29er nicht fehlen.

Der Tag folgte festen Strukturen, direkt nach dem Frühstück ging es aufs Wasser, nach dem Mittagessen folgte die zweite Einheit. Vor und nach dem Abendessen wurde das Training nachbereitet, z.B. durch Protestverhandlungen und Videoanalysen.

Täglich zum Ende der Nachmittagseinheit wurden alle Opti Gruppen zusammengelegt und in jeder Bootsklasse wurden zwei Wettfahrten durchgeführt. Am Ende wurde der Gesamtsieger jeder Bootsklasse gekürt.

Diverse Events, wie zum Beispiel ein extra Spleiß Workshop, Besuch des Schwimmbades oder ein Ausflug auf die andere Seite der Bucht nach Dänemark zum Hot Dog essen ließen die Woche für die Teilnehmer wie im Flug vergehen.

Abends wurde beim Bolzen, Werwolf spielen, kleinen Teamwettkämpfen oder, dem Highlight für die Jüngeren, der Opti-Disco zusammengekommen. Viele neue Freundschaften wurden geschlossen und gefestigt.

Die Rahmenbedingungen vor Ort waren exzellent. Die Unterkunft in der Hanseatischen Yachtschule Glücksburg mit diversen Besprechungsräumen, Kiosk, leckerem Essen etc. half den Seglern, nach den zum Teil anstrengenden Einheiten schnell zu regenerieren. Die Segelboote konnten beim FSC und DHH zum Teil in der Halle untergebracht werden. Direkt daneben befanden sich die Umkleiden und Trockenräume, sodass keiner in seine nassen Segelklamotten steigen musste.

Dieses Ostertraining war ein voller Erfolg, bei dem wir viel gelernt haben, sehr viel Spaß hatten und somit gut für die Saison vorbereitet sind!

Das Camp hatte es sogar in das Schleswig-Holstein Magazin am 20.04.19 im NDR geschafft.