NEU
Verdiente Ehrenamtler aus den verschiedenen Sportbereichen wurden vom Land Schleswig-Holstein mit der Sportverdienstnadel ausgezeichnet. Foto: Frank Peter

Sportverdienstnadel für Dietrich Kralemann

Dietrich Kralemann von der SV Heiligenhafen ist von SH-Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack für seine besonderen Verdienste um den Segelsport mit der Sportverdienstnadel des Landes ausgezeichnet worden. Kralemann war von 1999 bis 2013 Mitglied im Ehrenrat des Segler-Verbandes Schleswig-Holstein, übernahm ehrenamtlich zahlreiche weitere Aufgaben für den Segelsport.

Die Laudatio des Landes Schleswig-Holstein zu der Ehrung:

Das Herz von Dietrich Kralemann aus Heiligenhafen schlägt bis heute für den Segelsport. So war er fast drei Jahrzehnte Vorstandsmitglied der Segler-Vereinigung Heiligenhafen sowie deren Sportwart. Daneben engagierte er sich im Technischen Ausschuss, als Ehrenrat des Segler-Verbandes Schleswig-Holstein und als Vorsitzender des Revierausschusses Lübecker Bucht / Fehmarn und Wismar. Insbesondere in seiner Zeit als Sportwart machte Dietrich Kralemann sich um den Segelsport verdient. Er etablierte das sogenannte Yardsticksystem, um innerhalb des Reviers einheitliche Messungen bei den von ihm eingeführten Mittwochsregatten zu Grunde zu legen. Unter seiner Federführung entstand vor über drei Jahrzehnten der Ostsee-Cup, welcher bis heute ausgetragen wird. Daneben konnte er nach dem Mauerfall unter dem Motto „Sport verbindet!“ durch die Erweiterung des Reviers um Wismar in den Ostseecup einen Beitrag zur sportlichen Wiedervereinigung leisten.

Aus den Händen von Innenministerin Sütterlin-Waack erhielt Dietrich Kralemann die Sportcerdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein. Foto: Frank Peter